Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und werbende Inhalte. Mehr dazu liest Du hier!

Ein Pferd auf den Punkt anzugaloppieren ist gar nicht immer so einfach. Im Video erkläre ich Dir die Hilfen zum Angaloppieren und mache Lösungsvorschläge für die häufigsten Fehler beim Übergang in den Galopp!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du willst exklusive Infos von Herzenspferd bequem per Email? Dann melde Dich zum kostenlosen Newsletter an, er erscheint unregelmäßig alle paar Wochen (immer dann, wenn ich auch etwas Interessantes zu sagen habe). Spam gibt es von mir nicht – versprochen!



Herzenspferd.de wird die Informationen, die Du hier angibst, dazu verwenden, Dir alle paar Wochen eine Newsletter-Email zu schicken (immer dann, wenn es etwas Interessantes zu berichten gibt). Du kannst Dich jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail wieder vom Newsletter abmelden, oder indem Du mir eine kurze Nachricht an christina@herzenspferd.de schickst. Ich werde Deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zum Datenschutz findest Du hier. Indem Du auf “Zum Newsletter anmelden” klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden, dass ich Deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf.

Neuste Herzenspferd-Shirts und Schuhe:

Herzenspferd Shirts Schuhe
Shirts gibt es hier | Schuhe gibt es hier
(Visited 552 times)

3 KOMMENTARE

  1. Sehr toll! Ich habe gerade das Problem, dass ich einen Traber mit ausbilde und er will einfach nicht galoppieren Bzw. schafft gerade mal drei Sprünge und pariert dann wieder in den Trab durch. Die Hilfen kennt er eigentlich…

  2. Hey, ich habe mal eine Frage. Ich finde die Qualität von dem Video cool (du scharf, Ränder unscharf). Mit was für einer Kamera hast du das gefilmt? Was das mit der Qumos, die du mal empfohlen hast? Liebe Grüße!

    • Hi,

      nee, das ist mit einer Sony A7II gefilmt. Der Unschärfe-Effekt kommt aber vom Objektiv – je offener die Blende, desto geringer ist der Bereich in dem scharf gestellt wird und deshalb bin ich scharf, der Hintergrund aber nicht. Action-Cams wie die Qumox oder auch eine GoPro sind darauf ausgerichtet, dass möglichst viel im Bild scharf ist, damit bekommst du so einen Effekt nicht hin. Viele normale Digitalkameras und auch Handykameras können das aber mittlerweile, auch wenn man sich nicht so gut mit Fotografie/Videografie auskennt. Die meisten haben einen “Portraitmodus”, der dann einen ähnlichen Effekt macht =) (beim Filmen ist das aber natürlich etwas schwerer als wenn es nur ein Foto ist, da braucht man dann ab einem gewissen Punkt schon ein bisschen mehr Ahnung wie man die Kamera einstellen muss)

      Liebe Grüße,
      Christina

ANTWORTEN

Please enter your comment!
Please enter your name here