Reiturlaub: Meine Packliste für warme Länder

Dieser Artikel enthält werbende Inhalte. Mehr dazu liest Du hier!

Vor kurzem war ich in Indien im Reiturlaub. Damit ich auch nichts vergesse, habe ich mir vorher eine Packliste zum Abhaken erstellt. Weil ich mir dachte, dass das für den ein oder anderen auch interessant sein könnte, hier also meine Packliste für den Reiturlaub (Du kannst sie hier als PDF herunterladen).

Kleidung / Reitsachen:

Kleidung für eine Woche (oder länger, falls es die Möglichkeit zum Waschen gibt):

  • Leichter Schal (zum um die Schultern werfen oder um den Nacken beim Reiten vor Sonnenbrand zu schützen)
  • 5 lockere T-Shirts
  • 1 normaler Pulli oder Weste
  • 1-2 leichte Hosen oder Röcke
  • Jogginghose zum Schlafen
  • 8 Unterhosen
  • 8 Paar leichte Socken
  • 3 Sport-BHs
  • Optional: 1 schickeres Oberteil (falls man mal ausgeht)

Im Flugzeug:

  • Dicker Schal
  • Dicker Pulli
  • Jeans
  • Dicke Socken
  • Wander- oder Reitschuhe

Die Idee ist, die dicken Sachen die man braucht und die viel Platz im Koffer wegnehmen im Flugzeug zu tragen.

Diverses:

Optional:

  • Turnschuhe
  • Kleiner Rucksack für Ausflüge
  • Zahlenschloss um den Koffer abzuschließen
  • Ohropax
  • Nackenkissen* (aufblasbar, spart Platz)
  • Plastikmüllbeutel für Schmutzwäsche und/oder dreckige Schuhe

Technik

  • Kamera + Zusatzakku (ich hab mittlerweile diese hier* und bin sehr zufrieden – super gut ist auch eine wasserdichte Helmkamera*)
  • Kamera-Ladekabel
  • Speicherkarten

Optional:

  • Helmkamera* + Befestigung + Zusatzakku
  • Adapter für’s Reiseland

Im Handgepäck:

  • Handy + Ladekabel
  • Powerbank (ich hab diese hier* und lade damit problemlos eine Woche lang mein Handy und meine zwei Kameras auf)
  • Kopfhörer
  • Kindle oder Buch

Dokumente

  • Reisepass
  • Flugtickets
  • Reservierungsbestätigungen
  • Impfpass
  • Kopien aller Dokumente (unbedingt auch irgendwo online speichern, wo Du im Falle eines Verlusts Zugriff darauf hast)
  • Geldbeutel mit Kreditkarten (ich empfehle die kostenlose Karte der DKB*, damit kann man weltweit kostenlos Bargeld abheben und kann sich z.B. das Geld Tauschen vorher sparen)
  • Ein bisschen Bargeld

Optional:

  • Visum
  • Auslandskrankenversicherungsschein
  • Reisetagebuch + Stift

Kosmetik/Hygiene

  • Duschschgel + Shampoo (da nehme ich immer ein 2-in-1 Produkt von Balea um Platz zu sparen)
  • Zahnbürste + Zahnpasta
  • Gesichtscreme
  • Sonnencreme
  • Deo
  • Mückenspray/-creme (ich kann Odomos* empfehlen, das hat in Indien alle Mücken von mir ferngehalten)
  • Medikamententasche (Ibuprofen, Bepanthen Salbe, Pflaster, Kohletabletten, Elektrolytpulver, Desinfektionsspray oder -gel)
  • Haargummis
  • Tampons
  • Nagelfeile (falls im Handgepäck: nicht aus Metall)

Optional:

  • Handwaschmittel für Kleidung (z.B. das hier*)
  • Wäscheleine mit Haken (ich hab die hier*, weil ohne Klammern benutzbar)
  • Kontaktlinsen-Flüssigkeit

Im Handgepäck:

  • Labello
  • Feuchttücher
  • Kaugummi
  • Snacks (Kekse, Obst, etc.)
  • Tempos
  • Augentropfen
  • Nasensalbe
  • Tampons

Optional:

  • Kontaktlinsen + Behälter
  • Brille + Etui
  • In der Flugzeit benötigte Medikamente

Packtipps

Verpackt wird bei mir alles platzsparend in Packing Cubes (wie diesen hier*) und – wenn es geht – in meinen Osprey Handgepäcksrucksack*. Wenn ich platzsparend packe und nur eine Woche unterwegs bin, kann ich mir so die Gepäckaufgabe (und -kosten) sparen und nur mit Handgepäck reisen. Alle Flüssigkeiten fülle ich mir dann in passende, kleine Behälter ab (im DM Markt gibt es extra Päckchen mit handgepäcksgeeigneten Behältern).

Der Trick beim Packen ist, die Kleidungsstücke fest zusammenzurollen. Sie müssen nicht zwingend in Packing Cubes, diese helfen aber dabei Ordnung zu halten (wenn du auf der Reise anfängst im Koffer rumzuwühlen, hast du rasend schnell Chaos) und enger zu packen. Ich trenne z.B. in den Packing Cubes nach:

  • Oberteile,
  • Unterteile,
  • Unterwäsche und Socken,
  • Medikamente und Hygieneartikel,
  • Technik, Ladekabel und sonstigen Krimskrams.
  • Für meine Duschsachen habe ich eine aufhängbare Tasche, das ist besonders in Duschkabinen hilfreich.

Folge
Herzenspferd

Folge
Herzenspferd

Youtube

Instagram

TikTok

Pinterest

Facebook

Christina

Christina

Vor über 30 Jahren saß ich zum ersten Mal auf einem Pferd.
Seitdem habe ich viel erlebt und gelernt, hatte Erfolge und
Misserfolge, bin gestürzt und wieder aufgestiegen.
All diese Erfahrungen und mein Wissen aus vielen Jahren mit unterschiedlichsten Pferden teile ich hier mit Dir – natürlich immer
fair & pferdefreundlich.

Beliebte Artikel

Pferd reiten im Winter: Richtig aufwärmen und andere Tipps! [Video]

Das Reiten im Winter hat so seine Tücken: Mieses Wetter, kalte Temperaturen und gefrorene Böden. Wie Du Dein Pferd trotzdem bewegen kannst und worauf Du unbedingt beim Aufwärmen achten solltest, erzähle ich im Video. https://www.youtube.com/watch?v=gIaZdzUT8Mk

So erkennst Du Schmerzen beim Pferd

Akute Schmerzen erkennt man bei seinem Pferd schnell: es lahmt, schlägt nach seinem Bauch, ist unruhig - um nur ein paar Anzeichen zu nennen. Jeder, der sich etwas mit Pferden auskennt, kann solche Anzeichen leicht erkennen. Lesetipp: Line von Kultreiter hat alle...

Gewichtshilfen & Sitzhilfen – 5 Do’s und Dont’s

Ein häufiges Missverständnis beim Reiten ist, dass Sitzhilfen und Gewichtshilfen als das Gleiche betrachtet werden. Wo die Unterschiede zwischen beiden Hilfen liegen, wie Du sie richtig einsetzt und kombinierst und worauf Du sonst noch achten solltest, habe ich im...

Passt der Sattel dem Pferd? Meine (nicht-Profi) Checkliste [Video]

Ein unpassender Sattel ist für das Pferd mindestens so unangenehm wie unpassende und drückende Schuhe für uns. Häufige Folgen können Druckstellen, Wunden, Verspannungen, Lahmheiten - und daraus folgend - Widersetzlichkeiten wie Buckeln, Steigen, Durchgehen und vieles...

Pferde anweiden & Futterumstellung ohne Darmprobleme: 5 Tipps

Bald ist es wieder soweit: Frisches, grünes Gras kommt zum Vorschein und die Weidesaison steht vor der Tür! Leider kommen mit der Futterumstellung häufig auch Darm- und Stoffwechselprobleme wie Durchfall, Kotwasser, Koliken und Hufrehe. Damit Deinem Pferd das nicht...

4 Kommentare

  1. Diese Liste rettet echt leben!!!! Sie hat mir unheimlich geholfen und Zeit gespart! 🙂 danke!!

    Antworten
    • Sehr gerne! Freut mich, wenn sie dir geholfen hat! 😀

      Liebe Grüße,
      Christina

      Antworten
  2. Hallo Chistina,

    ich habe mir vor einer Weile auch eine Actionkamera (schaut ähnlich aus wie die oben verlinkte) gekauft, habe aber einen Reithelm mit Samt überzogen, da hält der Saugnapf schlecht bzw. überhaupt nicht. Und ich finde auch, dass das Konstrukt (wenn es an meinem Helm denn haften würde) sehr instabil aussieht.

    Wie befestigst du deine Kamera wirklich sicher?
    Hast du eine Idee, wie man sie sonst befestigen könnte?

    Liebe Grüße
    Vanessa

    Antworten
    • Hallo liebe Vanessa,

      ich hab meine Kamera mit einem Gurt für den Helm befestigt (https://amzn.to/2uqKymO*), das hält dank Gumminoppen super, aber der Helm hat auch keinen Samtbezug… Wenn er Belüftungsschlitze hat, kannst du auch versuchen die Halterung mit Kabelbindern zu befestigen, das habe ich auch eine Zeitlang gemacht, aber es war mir auf Dauer zu nervig, dass das dann immer am Helm hing, auch wenn ich nicht filmen wollte.
      Ansonsten könntest du sie alternativ auch an einem Brustgurt befestigen, ich hab den: https://amzn.to/2mn1F4r*

      Liebe Grüße,
      Christina

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Christina

Christina

Vor über 30 Jahren saß ich zum ersten Mal auf einem Pferd.
Seitdem habe ich viel erlebt und gelernt, hatte Erfolge und
Misserfolge, bin gestürzt und wieder aufgestiegen.
All diese Erfahrungen und mein Wissen aus vielen Jahren mit unterschiedlichsten Pferden teile ich hier mit Dir – natürlich immer
fair & pferdefreundlich.

Christina

Christina

Vor über 30 Jahren saß ich zum ersten Mal auf einem Pferd. Seitdem habe ich viel erlebt und gelernt, hatte Erfolge und Misserfolge, bin gestürzt und wieder aufgestiegen.
All diese Erfahrungen und mein Wissen aus vielen Jahren mit unterschiedlichsten Pferden teile ich hier mit Dir – natürlich immer fair & pferdefreundlich.