Überlebenstipps Reiter

 * Achtung Ironie. Nichts für Ernstnehmer, Humorlegastheniker und Aufreger! *

Pferdefreundlich Einkaufen - Pferdeflüsterei.de
                                            Werbung

Du bist ein Mann der reitet?

Herzlichen Glückwunsch! Wenn Du nicht gerade aussiehst wie Ralle vom Schrottplatz wirst Du in Deinem Leben niemals Single sein. Der einzige der Dich dann noch schlagen kann ist ein Tierarzt. (Reiterinnen träumen nicht vom Prinzen mit dem weißen Schimmel sondern vom Tierarzt mit den kostenlosen Behandlungen.)

Dein Reiterleben sieht wahrscheinlich so aus:

Wenn Du schon als Kind geritten bist haben sich die Mädchen aus Deiner Klasse schon in jungen Jahren um Deine Geburtstagseinladungen geprügelt wie Eichhörnchen auf Crack. Damals fandest Du Mädchen noch doof, aber ein paar kurze Jahre später wurde Dir das Ausmaß Deiner Macht bewusst.

Dein Pferd selbst von der Koppel holen und putzen? Musst Du nicht. Eine ganze Armada an willigen Stallhäschen steht jederzeit auf Abruf dafür bereit.

Du hast mit Deiner Freundin Schluss gemacht (War viel zu eifersüchtig. Kannst Du ja nichts für wenn Du ständig von Frauen umzingelt bist)? Wenn Du das zeitlich clever planst hast Du noch am gleichen Tag das nächste HV-Polo-Schnittchen am Hals… ähm, Arm.

Dein Leben könnte perfekt sein – wenn da nicht die Kehrseite der Medaille wäre.

Du stehst unter ständiger Beobachtung. Die Zylinderzicken wissen von der Farbe Deiner Boxershorts bis zu Deiner Urlaubsplanung alles. Einfach ALLES. Tage an denen Du kein neues Gerücht darüber hörst mit wem Du denn nun was am laufen hättest gibt es nicht.

Du willst mal in Ruhe mit Deinem Pferd arbeiten? Kannst Du vergessen. Sobald Du auch nur eine Schuhspitze in die Halle setzt sitzen sie schon wie die Hühner auf der Stange an der Bande.

Deine Freundin redet mal wieder nicht mit Dir, weil Tanja ihr erzählt hat sie hätte von Silke gehört, dass die vorgestern mit Anja geredet hätte, die gesagt hat sie hätte gesehen, dass Du mit Nadine auf dem Heuboden verschwunden bist.

Alles in allem hast Du’s echt schwer.

Um Dir das Leben etwas leichter zu machen gibt’s nun die Überlebenstipps für reitende Männer.

1. Stell Dein Pferd in einem Stall mit wenigen Einstellern die alle schon etwas älter sind. Die lästern zwar genauso wie die jungen Mädels, aber sie sind meistens schon liiert und wenn Du jünger bist als sie hast Du vielleicht noch ein bisschen Welpenschutz.

Das gilt natürlich nicht, wenn der Stall Deine persönliche Datingshow und ein endloser Quell neuer Freundinnen sein soll. Dann musst Du mit den Schaaren liebesbedürftiger Schabrackensuchtis klarkommen.

2. Wenn Du wieder ein nettes Gerücht darüber hörst mit wem Du was gehabt haben sollst streite es nicht ab. Am besten erfindest Du noch was Wahnwitziges dazu. Abstreiten hilft sowieso nicht. Und spätestens wenn Du innerhalb von einer Woche den ganzen Stall beglückt haben sollst wird auch die letzte Tratschtante ins Grübeln kommen.

3. Poste niemals Reitfotos auf Facebook. Außer Du stehst drauf, dass dir um die 5.000 hysterische 14 jährige Mädels Nachrichten und Freundschaftsanfragen schicken als wärst Du der letzte Mann auf Erden.

Was sie so genau mit einem Mann wollen wissen sie zwar nicht, aber wenn er nichts taugt gibt’s ja immer noch den Gaul.

Bist Du über 18 ist die Gefahr schon nicht mehr ganz so groß. Weil dann bist Du ja schon „viel zu alt und das ist dann ja illegal“.

Lesetipp: Sophie von Chevalie gibt Survivaltipps für die digitale Pferdeszene.

4. Andere Männer lachen Dich aus, weil Du ein „Mädchenhobby“ hast? Nimm sie doch einfach mal einen Tag mit an den Stall und stell ihnen Deinen Fanclub vor. Das sollte sie schneller zum Schweigen bringen als die Frage ihrer Freundin ob sie mit in den nächsten Till Schweiger Film wollen.

5. Such Dir einen Stall in dem Du nicht der einzige Mann bist. Dann bist Du nicht das einzige Objekt der Begierde. Besonders gut sind da auch Ställe mit einem männlichen Reitlehrer – wenn der nicht gerade 60 ist wird er einiges an Aufmerksamkeit von Dir ablenken.

 

Ich jedenfalls freue mich über jeden Mann der reitet

Nicht weil ich ihn auf den Heuboden oder vor den nächstbesten Traualtar zerren will (seien wir mal ehrlich, wir sind eigentlich froh, dass unser Freund nicht reitet, die drei Stunden am Stall ohne ihn können ein Beziehungsretter sein), sondern weil ich es sehr angenehm finde wenn ich beim entspannten Ausritt auch mal Pause von der Frauenclique habe.

In dem Sinne: liebe Männer, lasst euch nicht abschrecken ;-)

Du willst aktuelle Infos von Herzenspferd bequem per Email? Dann melde Dich zum Newsletter an. Spam gibt es von mir nicht – versprochen!



 

Neuste Herzenspferd-Shirts:

Shirts Reiten

(Visited 14.764 times)

16 KOMMENTARE

  1. Also ich bin auch (mit Unterbrechungen) ein Vertreter der männlichen Reiterschaft. Reiten tue ich seit meinem 17. Lebensjahr in diversen Vereinen und auch privat. Mit Schmunzeln habe ich den obigen Artikel gelesen und kann da aber keine Parallelen entdecken – wahrscheinlich war ich doch nicht interessant genug. Aber dies stört mich nicht so. Hauptsache ist mir immer ein gutes Verhältnis zu Mitmenschen und vor allem zu den Pferden. Durch diverse Intrigen oder Neider wird leider das Verhältnis öfters getrübt, was ich sehr schade finde. Mit der Zeit kennt man aber die Ursachen die in der Natur der Mädchen/Frauen liegt. Es wird (hinter dem Rücken) immer getratscht oder schlecht gemacht! Dies war bisher bei allen weiblichen Wesen so !!!
    Ich glaube nicht, das dies bei Männern vorkommen würde!

    • Hallo Volker,

      vielleicht hattest du auch einfach nur Glück mit deinen Höfen – es gibt sie tatsächlich, die tollen, mit einer guten Stallgemeinschaft wo nicht getratscht wird. Ich komme gerade aus so einem, zu unserem Entsetzen ist er letztes Jahr pleite gegangen :-(
      Der Artikel ist ja bewusst überspitzt, ich denke in dem Ausmaß kommt es (hoffentlich) nicht so oft vor. Vielleicht bin ich da aber auch naiv :’D
      Deiner Aussage, dass nur Frauen tratschen, muss ich jetzt aber wiedersprechen. Einige der größten Tratschtanten die ich kenne sind Männer :-D
      Ansonsten sehe ich es aber wie du, wenn es was zu klären gibt tut man das von Angesicht zu Angesicht und ich finde es sehr wichtig, dass man sich am Stall mit den Leuten und Pferden wohlfühlt. Bei Lästereien hinter dem Rücken von Anderen funktioniert das nicht.

      LG

    • … wie war das mit den Ernstnehmern? ;-)
      (60-jährige Männer/Reitleherer sind tatsächlich für die meisten Mädels unter 40 nicht so wahnsinnig interessant – auch wenn sie selbst das vielleicht anders sehen)

  2. Howdy!
    also ich bin ein reitender Mann. Nur ich habe noch keinen Stall gefunden, wo mir die Mädls nachlaufen.
    In meiner Jugend nicht und auch jetzt nicht. Man(n) hört immer, “dann musst du aber begehrt sein”, nur das findet nicht statt. Vermutlich liegt es daran, daß ich nicht männlich mit den Zossen umgehe, sonder sie meist liebevoll behandle und ein typischer Pferdeflüsterer bin. Mein ein Wissen gebe ich ab und zu weiter. Vermutlich liegte es genau daran, mir kann frau nichts mehr beibringen oder zeigen, wie es besser geht ;-)
    Reitende Frauen fischen sich immer Männer, die nicht reiten. Denn die haben Geld ;-)

    • Hi Stefan,

      hmmm, also ich hätte lieber jemanden, der liebevoll mit seinem Pferd umgeht und weiß was er tut. Wäre mein Freund ein grober Reiter müsste ich ihm regelmäßig eins auf die Zwölf geben, keine gute Voraussetzung für eine Beziehung ;-P
      Gott sei Dank sind alle Reiterinnen die ich kenne im 21ten Jahrhundert angekommen und finanzieren sich ihre Pferde selbst. Vielleicht hast du einfach nur Pech mit deinem Umfeld? ;-)

      LG

    • Hallo Roman,

      Hihi, ich glaub für die Jungs ist das schon nicht schlecht so umschwärmt zu werden ;-P

      LG

  3. Super lustiger Artikel. Ich habe jahrelang nichts mehr mit diesen typischerweise umschwärmten reitenden Jungs zu tun gehabt. Aber ich musste beim Lesen gleich wieder an meine Reitzeit vor ca. 10 Jahren denken:
    Der Sohn vom Vereinsvorsitzenden war im Springsport aktiv und wurde von den Pferdemädels von gleich mehreren Ställen der Umgebung angehimmelt und angeschmachtet – wie im Artikel beschrieben. Als ich ihn Jahre später mal wiedergesehen habe, war er gerade wieder in einer “Beziehung” zu einem dieser Mädels – nur, dass er inzwischen 5 Jahre älter geworden war, das Mädchen aber noch im gleichen Alter wie er vor eben diesen 5 Jahren…

    Mittlerweile bin ich in einem Stall, an dem es auch einen männlichen Pferdebesitzer gibt. Die Frauen sind aber alle schon älter und/ oder vergeben und dementsprechend geht es bei uns nicht so Groupie-mäßig zu ;)

    • Hi Denise,

      Jaja, die Söhne von Vereinsvorsitzenden oder Hofbesitzern sind immer noch ne eigene Klasse für sich :’D
      Ich bin auch lieber an Ställen wo es etwas ruhiger zugeht…

      LG

  4. Naja wenn er merkt wie interessant so Männer sind könnte er denken, dass die auch mein Interesse wecken… Da muss man dann doch vielleicht einschreiten!*G* Einen Versuch wäre es wert!*G*

  5. Lustiger Artikel, von der Seite hab ich es noch nie gesehen… Kannte bis jetzt eigentlich auch kaum männliche Reiter. Bei uns im Western-Reitstall haben wir aber einige… Hat mich sehr verblüfft! Mein Mann weigert sich ja standhaft Reiten zu lernen, den Artikel sollte ich wohl mal meinem Mann mal zum lesen geben. Vielleicht schafft es die Eifersucht ihn aufs Pferd zu kriegen!*G*

    • Huhu Claudia =)

      Ja, beim Westernreiten findet man eher mal Männer. Das sieht ja auch cooler und männlicher aus als das Englischreiten in “Strumpfhosen” ;-P
      Lol, ob ausgerechnet der Artikel nen Mann zum Reiten motiviert wage ich zu bezweifeln :’D

      LG

ANTWORTEN

Please enter your comment!
Please enter your name here