Apps für Reiter
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu liest Du hier!

Ich stehe ja total auf nützliche Apps.

Schuhe by Herzenspferd! (Werbung)

Für jeden Quatsch hab ich eine, nur nicht fürs Reiten – das musste ich natürlich dringend ändern.

Deshalb habe ich mich vor ein paar Tagen daran gemacht nach nützlichen Apps für Reiter zu suchen und diese für mich zu testen. Dabei habe ich darauf geachtet, ob die App einfach zu benutzen oder sehr kompliziert ist, ob sie problemlos läuft oder ständig abstürzt und natürlich ob ihre Funktionen nützlich oder unnötig für mich sind.

Einige der Apps möchte ich Dir hier vorstellen.

Dabei ist mein Fazit natürlich meine subjektive Meinung, vielleicht sieht jemand anderes das ganz anders.

 

ReiterApp

Positiv:
+ Du kannst Deine Ritte dokumentieren und Deine Routen aufzeichnen (Zeit, Distanz, Tempo)
+ Du kannst Deine Routen im Voraus planen
+ Enthält 44.000 Routen in Deutschland
+ Kompass und GPS
+ Du kannst Fotos und Routen mit Deinen Freunden teilen
+ Du kannst Teil der ReiterApp Community werden
+ Verbindung mit Facebook möglich
+ Du kannst ein Pferde-Profil mit allen Daten zu Deinem Pferd anlegen
+ Karten können gespeichert und offline aufgerufen werden
+ Du kannst Profile und Routen von anderen Reitern besuchen
+ Die ReiterApp zeigt Dir aktuelle News aus der Pferdewelt
+ Die ReiterApp ist kostenlos

Negativ:
– In-App-Käufe
– Werbung

Mein Fazit:
Einfach zu bedienende App mit vielen nützlichen Funktionen.

Toll finde ich die verschiedenen Kartenansichten, und dass man Karten auch offline nutzen kann. Sehr praktisch sind auch die Routenvorschläge basierend auf dem aktuellen Standpunkt!

Außerdem kannst Du auch durch eingeben einer Postleitzahl Routen in einem bestimmten Gebiet suchen. Bei der Routenansicht siehst Du viele nützliche Informationen wie Länge der Strecke, Bodenbeschaffenheit und Höhenunterschiede.

Die Werbung nervt ein bisschen und die News und Community bräuchte ich auch nicht unbedingt, aber das sieht ja jeder anders.

Ich werde die App definitiv weiter nutzen.

 

Pferdesport-Online App

Positiv:
+ Du kannst ein Profil Deines Pferdes mit allen wichtigen Daten anlegen und auch Bilder von Dokumenten wie dem Pferdepass hochladen
+ Imfungen und Wurmkuren können mit Datum und Mittel eingetragen werden
+ Erinnerungsfunktion für Impfungen und Wurmkuren
+ Stall-, Reitschul- und Trainersuche nach Standort
+ Tierarztsuche nach Standort und Fachgebiet
+ Du kannst entscheiden ob Dein Standort abgerufen werden darf oder einfach von Hand den Ort eingeben
+ Es gibt einen Marktplatz zum Kauf und Verkauf von allem rund ums Pferd
+ Es gibt einen extra Bereich mit (Rabatt-)Aktionen der Geschäfte in der Nähe
+ Du kannst das Profil Deines Pferdes über Facebook, Twitter und per Email teilen
+ Bisher keine In-App-Käufe oder Werbung
+ Die Pferdesport-Online App ist kostenlos

Negativ:
– Nicht alle Trainer, Hufschmiede, Ställe in der Umgebung sind in der App (das ist aber auch schwer umzusetzen und wird sicher auch noch erweitert – die App ist relativ neu)

Mein Fazit:
Einfach zu bedienende App mit vielen nützlichen Funktionen. Besonders die Möglichkeit Impfungen und Wurmkuren einzutragen und sich automatisch daran erinnern zu lassen, wann die Nächste fällig ist, finde ich super praktisch.

Auch die Tierarztsuche nach Ort und Fachgebiet ist sehr hilfreich. Klickt man auf den Eintrag des Tierarztes, bekommt man alle wichtigen Infos wie Telefonnummer, Fachgebiete, Webseite und Adresse (sogar mit Routenplaner) angezeigt.

Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass die App standardmäßig auf keine Daten des Smartphones zugreift und Du selbst entscheiden kannst, ob Du Deinen Standort freigibst oder den Ort von Hand eingibst.

Ich werde die App definitiv weiter nutzen.

Viewranger

Positiv:
+ Die Sportart Reiten kann eingestellt werden
+ Karten sind auch offline verfügbar
+ Es gibt einen GPS Routenplaner
+ Du kannst Tracks aufzeichnen (mit Entfernung, Geschwindigkeit, etc)
+ Es gibt eine Echtzeit-Standortübermittlung („Buddy-Funktion“) – sehr nützlich, wenn Du einen Unfall im Gelände hast
+ Du kannst Dich auf Deiner Route aktiv navigieren lassen
+ Es gibt einen Web-Account mit dem Du Routen am PC planen kannst
+ Verbindung mit Facebook und Twitter möglich
+ Enthaltene Karten: OpenStreetMap und OpenCycleMap Global, Bing Ariel Imagery, Ski Karte, Transport Karte, BKG-Karte für Deutschland
+ Verschiedene Karten (auch anderer Länder) können hinzugekauft werden
+ Kostenlos

Negativ:
– In-App-Käufe
– Keine gute Benutzbarkeit (für mich)
– Keine Suchfunktion für Routen

Mein Fazit:
Prinzipiell finde ich die App nicht schlecht.

Die Karten sind super, die Navigation und die Buddy-Funktion sind nützlich und man kann die App auch nutzen wenn man gerne joggt, wandert oder Rad fährt.

Aber ich scheitere leider schon beim Planen einer Route mit meinem Handy.

Irgendwie bekomme ich es (als technisch durchaus begabter Mensch) nicht zuverlässig hin die einzelnen Streckenpunkte zu setzen. Außerdem fehlt mir eine Suchfunktion für Routen in der Nähe.

Diese App hat bei mir leider nicht lange überlebt, nach etwas rumprobiererei flog sie wieder raus. Ich denke aber Leute die außer dem Reiten auch noch gerne wandern oder Rad fahren sollten sich die App mal ansehen, sie hat auf jeden Fall Potenzial, auch wenn sie für mich nichts war.

 

GPS Tracker

Positiv:
+ Standortbestimmung
+ Im Falle eines Unfalls können Dich Familie und Freunde mithilfe der App orten

Negativ:
– App greift auf Funktionen und Daten zu, die sie eigentlich nichts angehen

Diese App dient rein dazu Deinen Standort zu bestimmen. Der Traum aller kontrollsüchtigen Horror-Eltern die jeden Schritt ihrer Kinder überwachen wollen (natürlich nicht dafür gedacht, wird aber wohl von einigen so genutzt) kann sie auch für Reiter nützlich sein. Wenn Du alleine im Gelände einen Unfall hast können Dich Deine Freunde und Familie mit dieser App orten und die Koordinaten an den Notarzt weiterleiten.

Mein Fazit:
Mir ist es immer etwas suspekt wenn eine App mich überwachen kann. Und mal ehrlich, wozu braucht eine Ortungs-App Zugriff auf Deinen Kalender, Kontakte, SMS, Telefon, Fotos und Dateien? Deshalb habe ich sie mir gar nicht erst heruntergeladen.

Wegen der nützlichen Funktion bei Unfällen will ich sie hier aber trotzdem erwähnen.

 

iNanny

Positiv:
+ Standortbestimmung über die Dich Freunde und Familie im Falle eines Unfalls orten können

Negativ:
– Nur für iPhone
– Standort muss über ein Online-Portal abgerufen werden
– Ziemlich starke Überwachung möglich

Eine Alternative zum GPS Tracker, nur für die iPhone Nutzer. Dein Handy sendet Deinen aktuellen Aufenthaltsort an das Online-Portal von iNanny. Solltest Du beim Ausritt verunglücken können Deine Freunde und Familie dort Deinen Aufenthaltsort sehen und an den Notarzt weitergeben.

Mein Fazit:
Ich finde den Weg über ein Online-Portal etwas umständlich. Dann würde ich doch eher den oben erwähnten GPS Tracker nutzen, damit kommen auch Eltern klar die nicht ganz so viel Ahnung von Technik haben.

Cavallo Reitcoach

Positiv:
+ Enthält 44 Übungsfolgen für das tägliche Training mit Deinem Pferd
+ Detaillierte Anleitungen mit Bildern
+ Kategorien: Basis für gutes Reiten, Manieren verbessern, Trainieren vom Boden, Clever Gymnastizieren, Rittigkeit verbessern, Stangen und Pylone, Hindernisse überwinden
+ Die Übungen enthalten Anleitungen und Infos zum Schwierigkeitsgrad und dem benötigten Zubehör
+ Die Übungen kommen von bekannten Ausbildern aller Reitweisen (z.B. Michael Putz, Christin und Wolfgang Krischke, Peter Kreinberg, Frédéric Pignon, Kenzie Dysli, etc.)

Negativ:
– Preis: 4,49€
– Zu wenig Inhalt für den Preis
– Viele Übungen sind schon aus der Cavallo bekannt
– Manche Anleitungen sind zu ungenau

Mein Fazit:
Die Idee der App gefällt mir sehr gut und die Übungen sind auch nicht schlecht.

Schön finde ich auch, dass erklärt wird warum man die Übung macht, bzw. was sie bewirken soll und wie hoch der Schwierigkeitsgrad ist.

Leider sind manche Anleitungen etwas ungenau. Aber ich würde sowieso niemandem empfehlen Übungen die für ihn völlig neu sind ohne einen Reitlehrer – oder zumindest jemanden der die Ausführung kontrolliert – für sich alleine durchzuführen. Vom Pferd aus ist es ja oft schwer zu sehen ob alles richtig ausgeführt wird.

Ein weiterer Nachteil: viele der Übungen kennt man als Cavallo Leser schon aus dem Heft und es wurden bis jetzt noch keine zusätzlichen Übungen veröffentlicht.

Für den doch relativ hohen Preis von 4,49€ hätte ich etwas mehr erwartet.

Klimke Pferdetraining

Positiv:
+ Enthält Interaktive Trainingspläne (Themen: Dressur, Springen, Geländereiten, Longieren, Pferdewellness)
+ 45 Minuten Lehrfilme
+ Aufbauskizzen für Spring- und Cavalettitraining
+ Du kannst Deine Trainingseinheiten bewerten und somit sehen, wie Du und Dein Pferd besser werdet

Negativ:
– Preis: 5,99€
– Braucht sehr viel Speicherplatz (350 MB im internen(!) Speicher)

Mein Fazit:
Die Trainingspläne und Bewertungsmöglichkeiten gefallen mir ganz gut. Auch die Aufbauskizzen für das Cavalettitraining sind schön (wobei man die auch so im Netz finden kann).

Die Infos und Erklärungen sind ok, aber leider etwas wenig. Für den stolzen Preis hätte ich deutlich mehr erwartet!

Der entscheidende Minuspunkt für mich ist, dass die App so viel Speicherplatz belegt und man die Daten nicht auf eine SD-Karte auslagern kann (laut den Entwicklern hat das Datenschutzgründe).

Außerdem läuft sie nicht immer flüssig und ist mir ein paar Mal abgestürzt.

Vetfinder

Positiv:
+ Suche und finde Tierärzte in Deiner Nähe
+ Mache Notizen zu jedem Tierarzt
+ Lege ein Profil für Deine Tiere an und füge behandelnde Ärzte und Versicherungen hinzu
+ Offline Funktion – suche Tierärzte schon im Vorfeld und speichere sie
+ Gespeicherte Tierarztdaten werden bei Internetverbindung automatisch aktualisiert
+ Du kannst Tierärzte suchen, die gerade Notdienst haben, die gerade geöffnet haben, die ein bestimmtes Fachgebiet abdecken, die eine bestimmte Sprache sprechen
+ kostenlos

Mein Fazit:
Super tolle, nützliche App, ich bin völlig begeistert.

Die Bedienung ist einfach und man blickt wirklich schnell durch. Alles funktioniert einwandfrei. Besonders wenn Du einen Notfall hast und Deinen Tierarzt nicht erreichen kannst oder wenn Du mit Deinem Pferd in Urlaub bist und Dich nicht auskennst ist diese App ein Lebensretter.

Kann ich nur empfehlen!

Gesamtfazit

Nach meinem App-Test steht für mich fest: die Reiter App, die Pferdesport-Online App und den Vetfinder werde ich behalten.

Den GPS Trackern stehe ich noch etwas skeptisch gegenüber, einfach deshalb weil mich der Gedanke permanent zu orten zu sein etwas paranoid macht. Wenn Du eine gute Karten-App hast ist das GPS Tracking auch oft integriert.

Trainingsplan Apps wie der Cavallo Reitcoach oder das Klimke Pferdetraining finde ich vom Prinzip her sehr schön. Leider liefern mir die beiden Apps nicht genug für ihren Preis. Da stelle ich meine Trainingspläne doch lieber selbst zusammen und schreibe sie altmodisch in ein Heft. Ich werde das aber weiter im Auge behalten, vielleicht gibt es ja mal wieder ein Update oder Erweiterungen mit denen sich die Investition eher lohnt.

Nutzt Du eine dieser Apps? Wie findest Du sie? Oder hast Du vielleicht eine andere App von der Du mir erzählen willst? Immer her damit!

Du willst exklusive Infos von Herzenspferd bequem per Email? Dann melde Dich zum kostenlosen Newsletter an, er erscheint unregelmäßig alle paar Wochen (immer dann, wenn ich auch etwas Interessantes zu sagen habe). Spam gibt es von mir nicht – versprochen!



Herzenspferd.de wird die Informationen, die Du hier angibst, dazu verwenden, Dir alle paar Wochen eine Newsletter-Email zu schicken (immer dann, wenn es etwas Interessantes zu berichten gibt). Du kannst Dich jederzeit über den Abbestellungs-Link in der Fußzeile jeder E-Mail wieder vom Newsletter abmelden, oder indem Du mir eine kurze Nachricht an christina@herzenspferd.de schickst. Ich werde Deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zum Datenschutz findest Du hier. Indem Du auf “Zum Newsletter anmelden” klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden, dass ich Deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten darf.

Neuste Herzenspferd-Shirts und Schuhe:

Herzenspferd Shirts Schuhe
Shirts gibt es hier | Schuhe gibt es hier

(Visited 56.711 times)

20 KOMMENTARE

  1. Die App Equisense ist auch ohne den Sensor zu haben lohnenswert.
    So ähnlich wie der CavalloReitcoach oder Klimkes Pferdetraining bietet sie verschiedene Übungen an.
    Nach Schwierigkeitsgrad und verschiedenen Leveln geordnet, immer gut erklärt und mit dem Nutzen der Übung. Außerdem kann man Übungen als Favoriten sichern. Auch gibt es ein Programm zum Longieren – und das alles kostenlos!

    • Hallo liebe Selina,

      vielen Dank für deinen Tipp!
      Ich muss den Beitrag unbedingt mal aktualisieren, dann werde ich die App auch mal antesten :-)

      Liebe Grüße,
      Christina

  2. Der Beitrag ist zwar schon recht alt, aber ich muss trotzdem mal noch meinen Senf dazu geben :)
    Ich persönlich finde die reiterapp auch echt gut, es ist nur sehr schade, dass man nur ein Pferd anlegen kann. Deswegen habe ich noch die app equilab geholt und bin echt begeistert. Funktioniert einwandfrei, auch wenn wenig Empfang ist und erkennt dir sogar unterschiedliche Gangarten (auch wenn sie mit dem Tölt manchmal durcheinander kommt :))
    Desweiteren hab ich noch den ausreitbegleiter, falls eben doch mal ein Unfall sein sollte.
    Lg

    • Hallo liebe Karo,

      vielen Dank für deine Tipps! Der Beitrag ist tatsächlich schon etwas älter, deshalb werde ich ihn bald komplett überarbeiten und die vielen guten Tipps hier in den Kommentaren mit aufnehmen =)

      Liebe Grüße,
      Christina

  3. Hallo, kennst Du auch schon: https://play.google.com/store/apps/details?id=lillywebsites.ausreitbegleiter ? Ich installiere nicht viel auf mein Handy, aber bisher finde ich sie gut, vor allem die Notfall-Funktion: – sie erfaßt Erschütterungen und die Fortbewegung – im Verdachtsfall fragt sie nach, ob alles ok ist oder man sich nur verratscht hat, wenn nötig wird ein Notfall-Kontakt mit Position kontaktiert. Wenn man will, kann man seine Route live mitverfolgen lassen (find ich gut, wenn meine Kinder alleine unterwegs sind) oder/und mein Notfallkontakt wird informiert, wenn ich losreite und wieder daheim bin (die App beende).
    Keine Werbung, kostenlos

    • Hallo Ajaum,

      vielen Dank für den Tipp, die App klingt super interessant! Werde ich mir auf jeden Fall mal näher anschauen.
      Liebe Grüße,
      Christina

  4. Hey,
    Ich nutze für ausritte “backcheck”. Da ist man nicht dauerhaft trackbar. Aber ich verifiziere einen oder mehrere notfallkontakte und aktiviere die app wenn ich losreite. Bei Stürzen, oder wenn ich meine geplante Zeit überschreite (tonsignal) und nicht verlängere, wird der alarm gesendet, sowie mein Standort.
    Nun kann der notfallkontakt mich orten und auch “anpiepen”.

    • Hi Svenja,

      die App bin ich gerade auch am Testen und werde sie demnächst in die Liste mit aufnehmen, ist echt ein super Konzept =)

      Liebe Grüße,
      Christina

  5. Ich habe mir vor 2 Wochen die One Horse App aufs Handy geladen. Was mir sehr gut gefällt, ist dass man mehrere Pferde anlegen und auch auswählen kann. Und alles wird super aufgezeichnet.
    Das einzige, was ich vermisse, ist ein Datenübertrag auf den PC, um eine entsprechende Auswertung über die Reitaktivitäten pro Pferd über einen ausgewählten Zeitraum (Woche/Monat/Jahr) zu bekommen.

  6. Ich reite schon seit über 20 Jahren, bin gelernte Pferdewirtin, habe aber noch nie über eine Reiter-App nachgedacht :-D Danke für die neue Inspiration, denn Strecken per GPS im Gelände zu tracken finde ich mal durchaus interessant!

  7. Hallo,
    Ich habe noch ein paar Fragen zu der ReiterApp. Man muss sich dort ja anmelden, und kann auch seine Leistungen teilen. (Bei OneHorse ist es ja genau so) ich frage mich jetzt nur, ob man seine Leistungen teilen muss? Und wenn man gerade ein Pferd in Beritt hat / eine Reitbeteiligung hat, wie ist das dann? Mich als Pferdebesitzern würde es nämlich ziemlich aufregen, wenn ich plötzlich irgendwo Daten zu meinem Pferd finde. Ich werde mir die App auf jeden Fall für mein Pferd holen…Ich hoffe man kann mein kleines Problem verstehen…man kann dir Besitzer natürlich auch fragen…Naja, ich wäre dankbar über Hilfe ( :

    • Hallo Selina,

      nein, so wie ich das verstehe musst du das nicht teilen =)
      Wenn du in der App oben rechts auf das Pferdesymbol klickst kannst du unten auf privat setzen.

      Liebe Grüße,
      Christina

  8. Ich finde die vorgestellten Apps alle nur “lala”. Die meisten sind eher für das Gelände, die einzige mit Übungen hat für mich deutlich zu wenig Übungen. Ich lese Cavallo zwar nicht, aber 44 Übungen klingt einfach wenig. Wenn man erfahrener ist und länger reitet kennt man doch sicher mind. 3/4 davon und dann finde ich es einfach zu teuer.

  9. Die Reiterapp ist gut, aber man kann leider nur ein Pferd anlegen. Ich persönlich mag am Liebsten die OneHorse-App. Die fehlt hier in der Aufzählung :)

ANTWORTEN

Please enter your comment!
Please enter your name here